weitere Aktivitäten

Aktivitäten als
DOZENT, JUROR, LEKTOR,
MUSIKKRITIKER, MUSIKLEHRER und EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT

Weitere Aktivitäten

Als DOZENT Kurse für den Deutschen Harmonikaverband, und den Deutschen Musikrat in der BRD, (Ansbach, Bonn, Berlin, Bremen, Hammelburg, Ochsenhausen, München, Remscheid und Trossingen) der Schweiz (Bulle, Unterägeri), Polen (Lodz), Holland (Amsterdam), Großbritannien (London) und Norwegen (Oslo). Private Dirigierschüler.

Einladungen als JUROR bei DHV Wettbewerben (Rudolf-Würthner-Pokal, Deutscher Akkordeonmusikpreis DAM, Landes- und Bezirkswettbewerbe), Jugend musiziert (Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb), Deutschen Orchesterwettbewerb (Deutscher Musikrat), bei internationalen Wettbewerben in Den Haag, Kopenhagen, Lodz, Luxembourg, Prag, Pula, Sarajewo und beim Antonin Dvorak Kompositionswettbewerb Prag.

Als LEKTOR zeitweise für die Verlage HOHNER und Rundel tätig.

Als MUSIKKRITIKER ca. 20 Kritiken für die NÜRNBERGER NACHRICHTEN.

Aushilfsweise MUSIKLEHRER am Johannes-Scharrer-Gymnasium Nürnberg für ein Schuljahr. (2010/11)

EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT beim Deutschen Harmonikaverband. Zunächst als Bezirksdirigent Franken, als bayerischer Landesdirigent und seit 2009 als Bundesdirigent (Präsidiumsmitglied). Organisation (Zeitplaneinteilung) der Fränkischen Harmonikatage seit 2005. Mitglied im Fachbeirat Musik. Im Rahmen der Tätigkeit entstanden unter anderem folgende Initiativen:

Idee und Organisation des DHV Jetelina Kompositionswettbewerbs 2010-2015.

Idee und Organisation des Bundesakkordeonorchesters seit 2010.  (Gründungsdirigent)

Mitglied im Beirat für den Deutschen Orchesterwettbewerb beim Deutschen Musikrat, Bonn seit 2016.

Kontakt